logo

Rohstoffquelle Produkt

Zu diesem Thema fand am 22. Januar erstmals ein Expertenforum des Netzwerks “Rohstoffquelle Produkt” statt. Zu dem Termin hatten der Innovationsinkubator der Leuphana Universität Lüneburg und das Transferzentrum Elbe-Weser (TZEW) mittelständische Unternehmen aus dem Raum Stade in das Innovationszentrum Buchholz eingeladen.

Eingeladen waren:

Produzierende Unternehmen, die bereits heute entsprechende Produkte herstellen oder zukünftig herstellen möchten.

Beratungsunternehmen, die im Bereich nachhaltiger Produkte oder Prozesse tätig sind.

Wissenschaftliche Einrichtungen

Impulsvorträge und Workshop-Sessions lieferten Gedankenanstöße, wie ressourcenschonende Produktionsweisen und die strategisch geplante Weiterverwertung von Rohstoffen zu einzigartigen Wettbewerbsvorteile generieren können. Im Fokus der Veranstaltung standen die Fragen: Welche neuen Denkweisen sich dadurch Im Unternehmen etablieren lassen. Und welche Differenzierungsmerkmale in der Kommunikation hin zum Kunden entstehen.

Das als Workshop konzipierte Format lieferte Ansätze und Strategien, um sich dem Fernziel vollständig kreislauffähiger Produkte und Prozesse (Circular Economy) aus einer unternehmerischen Sichtweise heraus zu nähern.

Im Anschluss an die Vorträge wurden in den Arbeits-Sessions folgende Fragen diskutiert:

Wie lassen sich unternehmerisches Handeln und gesellschaftliche Verantwortung erfolgsorientiert miteinander verbinden?
Wie können nachhaltige gestaltete, produzierte und gehandelte Produkte zu einem Differenzierungsfaktor werden.

150122_HIT_TZEW

 

Post Details

Posted: 19. Februar 2015

By:

Comments: 0

Post Categories

Allgemein